News

Weltersteinspielungen Hiller & Urspruch

Weltersteinspielungen Hiller & Urspruch

Mit der Ersteinspielung der Cellosonaten von Ferdinand Hiller und Anton Urspruch präsentieren Joanna Sachryn und Paul Rivinius eine kostbare Entdeckung mit hohem Repertoirewert. Es sind wertvolle Schätze dieser (zu ihrer Zeit) hoch geachteten Komponisten – Perlen aus...

Berlin

Joanna Sachryn leitet ab Herbst 2020 die Cello-Klasse an der Akademie für Musik Berlin.  

Saison 2019&20

Die Saison 2019/20 ist ein Sabbatical für Joanna Sachryn. Bis auf einige Konzerte und Meisterklassen beschränkt sie sich auf Studien im Cello-Repertoire und Sprachen.  

Konzerte

26/07/2020 - 01/08/2020 20:00

Qingdao, China - POSTPONED

Cello Family Festival

07/08/2020 19:30

Qingdao, China - POSTPONED

Veranstaltungsort: Concert Hall

New Cologne Piano Trio Shanghai

Werke von Beethoven und Smetana

 

08/08/2020 19:30

Chengdu, China - POSTPONED

Veranstaltungsort: Grand Theatre

New Cologne Piano Trio Shanghai

Werke von Beethoven und Smetana

 

01/10/2020 20:00

Nürnberg

New Cologne Piano Trio zum Chinesischen Mondfest

Meistersinger Halle Kl. Saal

 

02/10/2020 17:00

Regensburg

Werke von Beethoven und Haydn

New Cologne Piano Trio

Haus der Musik – Theater Freunde

03/10/2020 19:30

Ingersheim

Veranstaltungsort: Schloss Ingersheim

New Cologne Piano Trio

Werke von Beethoven und Haydn

 

04/10/2020 19:00

Speinshart

Veranstaltungsort: Kloster Speinshart

New Cologne Piano Trio

Werke von Beethoven und Haydn

28/10/2020 - 31/10/2020 20:00

Tel Aviv & Jerusalem, Israel - POSTPONED

Deutsches Radio Kammerorchester

Haydn C-Dur

11/11/2020 - 22/11/2020 20:00

Shanghai

Veranstaltungsort: University Shanghai

Guest professor Tongji

23/12/2020 - 04/01/2021 20:00

China Tournee

Deutsches Radio Kammerorchester

Dir. Walter Hilgers

Tschaikowski Pezzo Capriccioso , Rokoko- Variationen op.33

15/03/2021 - 27/03/2021 20:00

Japan & Südkorea Tournee

Wiener Celloensemble 5+1

Details will be confirmed

06/04/2021 - 10/04/2021 20:00

Lichtenberg

Veranstaltungsort: Haus Marteau Lichtenberg

Meisterkurs für Kammermusik – Kölner Klaviertrio

15/04/2021 20:00

Ploiesti, Rumänien

Veranstaltungsort: State Orchestra Ploiesti, Rumänien

Antonin Dvorak Cello Konzert h-moll Op.103

22/09/2019

11:00

East meets West

Matinee
New Cologne Piano Trio und Hasibagen, mongolische Pferdegeige
Chinesische Volkslieder zum Chinesischem Mondfest

@ Schloss Zeilitzheim

19/09/2019

19:30

Kolitzheim

Konzert mit dem New Cologne Piano Trio Shanghai
Werke von Beethoven, Schostakowitsch

@ Schloss Zeilitzheim

30/08/2019

19:30

Guangzhou

Werke von Beethoven, Schostakowitsch
New Cologne Piano Trio

@ Xinghai Concert Hall

20/08/2019 - 26/08/2019

Ganztägig

Beijing

Aiqinbei Cello Competition – Jurymitglied

12/06/2019

19:30

Wien

Uraufführung: Trio von Tomasz Skweres
Concerto Angelico – Orgel Plus
@ Lutherische Stadtkirche

04/05/2019

20:00

Schwabach

E. Elgar – Konzert für Cello und Orchester e-Moll op.85
Schwabacher Kammerorchester

@ Markgrafensaal

24/04/2019 - 28/04/2019

Ganztägig

Meisterkurs Kammermusik

mit dem Kölner Klaviertrio

@ Haus Marteau

25/02/2019

19:00

Kyoto

Wiener Cello Ensemble 5+1

@ Kyoto Concert Hall

21/02/2019

19:00

Fukuoka

Wiener Cello Ensemble 5+1

@ Fukuoka Symphony Hall

07/02/2019

20:00

Oradea (RO)

Elgar Cello Concerto

Oradea State Philharmonic Orchestra
Walter Hilgers – Dirigent

19/01/2019 - 28/01/2019

Ganztägig

Busan

Cello Festival in Busan, Südkorea
Meisterklasse und Konzerte „Cello Family“


 

Biografie

Die in Polen in einer Musikerfamilie geborene Cellistin Joanna Sachryn überzeugt mit Ausdrucksstärke und einer Persönlichkeit, die sich bewusst nicht in Schablonen pressen lässt. Ihre enorme Bühnenpräsenz und ihr unverwechselbarer Cello-Klang spiegeln ihre universale Erfahrung als Musikerin wieder – Kammermusikerin, Solistin, im Orchester und als Professorin.

Sie ist eine Musikerin, der vordergründige Effekthascherei fern liegt und überzeugt Publikum wie auch Journalisten mit technischer Virtuosität, Interpretationen voller Spontaneität und Tiefgang.

Ihre ausgefeilten und wohl balancierten Programme bewegen sich zwischen Intellekt und Leidenschaft.

Den ersten Cellounterricht erhielt Joanna Sachryn mit 12 Jahren und schnell zeichnete  sich ihre außergewöhnliche Begabung ab.  Schon 4 Jahre später spielte sie das Konzert von Edward Lalo, was in ganz Polen ein enormes Echo ausgelöst hat.  Mit 16  reiste sie im Rahmen von Jeunesse Musicale nach Paris und London – „The Observer“ pries damals schon ihre ungewöhnlich starke Ausdruckskraft.

„Wissen und Lebenserfahrung spielen eine große Rolle bei Wahrnehmung einer Komposition: Sie schenken mir eine ganze Palette an Ausdrucksmöglichkeiten. So kann ich den Raum zwischen den Noten mit einer Aussage ausfüllen, die Gedanken und die Gefühlswelt des Komponisten aus dem Notentext entwickeln, ihnen meine persönliche Kontur geben.“ 

Weitere entscheidende Impulse erhielt Joanna Sachryn durch Repertoirestudien bei Mstislaw Rostropowitsch und Daniil Shafran.

 

„Für mich zwei Giganten. Ihre Art war mir sehr nahe und half mir, meine eigenen Wurzeln in der slawischen Musiktradition zu stärken.“

Es folgten zahlreiche Engagements, z.B. bei den Münchner Philharmonikern, WDR Sinfonie Orchester Köln, Staatsphilharmonie Stuttgart, Philharmonia Orchestra London, Deutsche Kammerphilharmonie Bremen.

Im Chamber Orchestra of Europe begegnete Joanna Sachryn Nikolaus Harnoncourt.

 

„Sein Mut, über das Gewohnte hinaus zu denken und zu musizieren, hat mich angesteckt und mich in meinem Tun bestätigt. Die Treue zum Notentext ist dabei für mich wie ein Haus mit festen Wänden. Darin darf ich mich frei bewegen.“

Sie musizierte u.a. mit den Pianisten Günter Ludwig und Justus Franz, dem Geiger Thomas Christian, den Cellisten Boris Pergamenschikow, Johannes Goritzki und Eleonora Schoenfeld, den Kontrabassisten Günther Klaus  und Boguslaw Furtok, dem Oboisten Ingo Goritzki. Sie trat auf bei dem Schleswig-Holstein Musikfestival, Rheingau Musikfestival, Menuhin Festival in Gstaad, Shanghai Spring Festival,  International Cello Festival Katowice und auf internationalen Bühnen, wie z.B. dem Wiener Musikverein, London Royal Festival Hall, Cecilia Meirelles Hall Rio de Janeiro, Santory Hall Tokio, National Art Center und Lotte Concert Hall in Seoul, Beijing National Center for the Performing Arts, Shanghai Symphony Hall.

Bereits mit 17 Jahren machte Joanna Sachryn als jüngste Solocellistin Polens am Stettiner Opernhaus Furore. Gleichzeitig absolvierte sie ihr Diplom am Musikkonservatorium Stettin und wurde Preisträgerin nationaler Wettbewerbe. Ihr Studium führte sie in die Solistenklasse des herausragenden Pädagogen Professor Gerhard Mantel an die Hochschule in Frankfurt am Main und zu William Pleeth nach London, dem Lehrer vieler bedeutender Cellisten, darunter Jacqueline du Pré.

„Für William Pleeth war es wesentlich, sich von rein musikalischen Vorstellungen leiten zu lassen, nicht von Fingersätzen oder sonstigen technischen Gegebenheiten.“

Joanna Sachryn trat auf als Solistin mit dem Korean Chamber Orchestra in Seoul,Wernigerode Kammerorchester, Württembergische Sinfoniker, dem Philharmonischen Orchester Regensburg, Staatsorchester Ploiesti und Oradea in Rumänien und mehrfach auf den China-Tourneen des Deutschen Radio Kammerorchesters auf.
Gemeinsam mit diesem Orchester spielte sie mehrmals als Solistin im Rahmen der Holocaust Memorial Concerts der Vereinten Nationen in Genf und in LAC Lugano.

Zu ihrem Konzertrepertoire gehören selbstverständlich die Werke der Klassik und Romantik wie die Konzerte von Dvorak, Elgar, Haydn, Saint – Saens oder Tschaikowsky Rokoko, aber auch Werke des 20.Jhd. wie „ Don Quixote“ von Strauss, Hindemiths gewichtiges Konzert von1940, Guldas Konzert für Cello und Blasorchester oder die Schostakowitsch Konzerte Nr.1 & 2.

Joanna verbindet viel mit der Musik der Zeitgenossen, wie den polnischen Komponisten Krzysztof Meyer und Tomasz Skweres, der ihr seine „ Katakomben“ gewidmet hat. Diese hat sie gemeinsam mit ihrem Orgel-Trio in Wien im Juni 2019 uraufgeführt.
Eine Gesamteinspielung der Werke für Cello und Klavier von Krzysztof Meyer ist für die nächste Saison geplant.

In der Saison 2020/ 21 musiziert sie in Ploiesti das Konzert von Dvorak unter der Leitung des Dirigenten Walter Hilgers.  Zuvor führt sie gemeinsam mit dem Deutschen Radio Kammerorchester (DRKO) Haydn C- Dur Konzert und „Rokoko Variationen“  von Tschaikowski bei Konzerttourneen in Israel und China auf.

Seit 2010 ist Joanna Sachryn im künstlerischen Management des DRKO verantwortlich.

Folgend der großen Leidenschaft für Kammermusik  ist Joanna Sachryn seit 1999 Cellistin des Kölner Klaviertrios  ein Ensemble von internationalem Renommee,  mit Auftritten und Meisterklassen in Europa, Asien und Südamerika. 

Sie ist ebenso Mitglied im Wiener Cello Ensemble 5+1- welches durch seine seine Virtuosität und Originalität  begeistert.

2020 erscheint bei Kaleidos eine CoProduktion mit dem Hessischen Rundfunk Frankfurt, die CD „ Hiller & Urspruch – Forgotten Treasures“ .  Aufgenommen mit Paul Rivinius, mit dem sie schon während der Studienzeit bei gemeinsamen Auftritten u.a. in der Alten Oper Frankfurt und im Sendesaal des Hessischen Rundfunks, vielbeachtete Erfolge feierte.

Ihre pädagogische Erfahrung begann sie 1999 mit jährlichen Meisterkursen  im Haus Marteau wie auch Meisterkursen in Brasilien, Südkorea, Japan, Montenegro, Kosovo und Polen. Sie war 2001 für ein Jahr Gastdozentin in Seoul und unterrichtete später an der Musikakademie in Kassel.

Seit 2013 unterrichtet sie als Gastprofessorin an der Tongji University in Shanghai.Sie gibt Meisterkurse am Musik Central Konservatorium Peking, an der Shanxi University in Taiyuan, Chen WeiPing Cello Camp Shanghai gehört zum Professoren-Team von „Cello Family“ in China und war Jurymitglied bei WEDO Internationalem Cello Wettbewerb 2019 in Beijing.

Ab 2020 unterrichtet Joanna Sachryn an der Akademie für Musik Berlin.

Biografie Download Deutsch

Biography Download English

„Wenn es wahr ist dass sich die Musikalität von Interpreten am besten in den langsamen Sätzen ermessen lässt, dann ist Joanna Sachryn dieser Gabe reich gesegnet…“

(FAZ)

„…wahre Fieberschauer… bravourös..“
(Gulda Cellokonzert – Mittelbayerische Zeitung)

Medien

Video

Kontakt

Personal Management:
Walter Schreiber
Tel.: +49-172 8201 871

3 + 14 =